» Bits&Bytes
» Bluescreen
» Books
» Bugs
» Business
» Coding
» Diverses
» Hardware
» Kernel-Panic
» Linux
» Mobile
» Science
» Security
» Software
» Web
» Windows
» Wireless


» Über uns
» Impressum
» Rechtliches

» Submit News

» Signup
» Login

» Forum
» Glossar
» Ranking
» Shop

» Help


Puaschitz IT - Individuelle IT-Loesungen

Webauftritt all inkl. zum Bestpreis

Clockin - das individuelle Reservierungssystem


ITN | 20.03.2019 @ 22:27:16 - powered by Puaschitz IT 

BlueArc bringt Sequenziersysteme der nächsten Generation voran Pressemeldung

Hochskalierbares und intelligentes Datenmanagment-Tool vereinfacht Umgang mit schnell wachsenden Datenmengen


veröffentlicht von: Anonymous
am 16-06-2010, 17:36:45 - vor 8j 279t 5h 50m

Quelle: http://www.bluearc.com/
Ansichten: 0

Artikel Zum Thema "BlueArc bringt Sequenziersysteme der nächsten Generation voran" finden Sie auf www.it-academy.cc!
 Kommentieren
 Druckansicht        


München 16. Juni 2010 - Die BlueArc® Corporation, ein führender Anbieter von skalierbaren und extrem leistungsstarken Unified-Network-Storage-Lösungen, arbeitet derzeit an der Entwicklung einer Lösung, mit der eine vollständige Kompatibilität zwischen BlueArc Netzwerkspeicherlösungen und Sequencern der nächsten Generation von Illumina Inc., einem weltweit führenden Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Genanalyse, sichergestellt werden soll. Dies gab das Unternehmen heute bekannt. Moderne Sequencer ermöglichen nicht nur eine schnellere, häufigere und kostengünstigere Durchführung von Sequenzierexperimenten, sondern produzieren auch weitaus größere Datenmengen als bisherige Systeme und schaffen damit die Voraussetzung für umfangreichere Analysen im Rahmen der Nachverarbeitung der gewonnen Daten. Um eine Beeinträchtigung der datenintensiven Rechenabläufe zu vermeiden, brauchen Forschungseinrichtungen deshalb eine Speicherinfrastruktur, die mit den steigenden wissenschaftlichen Anforderungen mitwachsen kann und gleichzeitig eine problemlose Verwaltung der Daten gewährleistet. "Die spezifischen Anforderungen von Sequenzierinstrumenten lassen sich relativ problemlos modellieren und planen. Wesentlich schwieriger ist es, genau vorherzusagen, was die Wissenschaftler hinterher mit den Daten tun. Gemeinschaftliche Forschungsprojekte, die Herstellung intelligenter Verknüpfungen zwischen Daten und die nahezu unaufhörliche Aufgliederung und Weiterunterteilung der Datenbestände, die von Sequenziersystemen der nächsten Generation erzeugt werden, verursachen Kapazitäts- und Leistungsanforderungen, die nur schwer zu prognostizieren sind", sagt Chris Dagdigian, Principal Consultant bei BioTeam, einem unabhängigen Beratungsunternehmen, das sich auf High-Performance-IT-Lösungen für Wissenschaft und Forschung spezialisiert hat. "Bei der Investition in Speicherlösungen müssen Kunden heute ein wesentlich breiteres Spektrum von Anforderungen berücksichtigen. Da sich Forschungsprotokolle schneller ändern als die ihnen zugrunde liegende IT-Infrastruktur, ist es von entscheidender Bedeutung, Lösungen zu finden, die in der Lage sind, dem schnellen und praktisch stetigen Wandel der Applikationsanforderungen gerecht zu werden." Forschungseinrichtungen erhalten bei BlueArc eine über ein verteiltes Netzwerk bereitgestellte Datenspeicher- und Managementlösung, die eine zuverlässige Performance gewährleistet und problemlos erweitert werden kann, um den wachsenden Datenmengen gerecht zu werden, die von Sequenziersystemen der nächsten Generation erzeugt werden. Mit ihrem objektbasierten Dateisystem ermöglicht die Lösung eine äußerst effiziente Verarbeitung von Metadaten und schafft nicht nur die notwendigen Voraussetzungen für genanalytische Sequenzierläufe, sondern ist auch in der Lage, die oft unterschiedlicheren Belastungen von Dateisystemen zu unterstützen, was für die Zukunftssicherheit einer Speicherlösung von entscheidender Bedeutung ist. Neben der Performance, die zur Unterstützung von Rechenabläufen mit hohem Datendurchsatz erforderlich ist, bietet BlueArc eine Reihe von intelligenten Datenmanagementtools an, die Administratoren von IT- und Speichersystemen bei der Verwaltung bzw. einer gegebenenfalls erforderlichen Migration von Daten helfen. "Illumina gehört zu den führenden Entwicklern von Sequenziersystemen der nächsten Generation, die den Fortschritt in der Genomforschung beschleunigen, indem mit jedem einzelnen Sequenzierlauf eine größere Datenmenge produziert wird, wodurch wiederum tiefere Einblicke in die jeweils untersuchten biologischen Systeme gewonnen werden können", erläutert Mike Gustafson, CEO von BlueArc. "BlueArc bietet eine robuste, skalierbare Speicherplattform und eine intelligente Managementlösung an, mit der Forschungseinrichtungen das Problem des Datenmanagements in der Genomforschung lösen und sich viele Kopfschmerzen ersparen können." BlueArc Germany GmbH Birgit Fuchs-Laine Feringastr. 6 85774 München-Unterföhring +49 89 417761-13 http://www.bluearc.com/ Pressekontakt: Lucy Turpin Communications Iris Reitmeier Prinzregentenstr. 79 81675 München bluearc@lucyturpin.com +49 89 417761-18 http://www.lucyturpin.com



[back to top]

User nicht eingeloggt
Gesamtranking

Autoren:
04645
Artikel:
00815
Glossar:
04116
News:
13564
Userbeiträge:
17409
Queueeinträge:
06271

Serverhersteller Thomas-Krenn.AG meldet weiteres Rekordjahr - vor 8j 42t 23h 51m

MOO stellt neue Programmierschnittstelle (API) zur Verfügung - vor 8j 42t 23h 51m

itacom Mobile wird erweitert um direkten Datenbankzugriff für Smartphones und Tablets - vor 8j 42t 23h 51m

www.foerder-abc.de verbessert Online-Angebot für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen - vor 8j 42t 23h 51m

Zweiplatten-DAS mit Raid-Funktionalität: Buffalo Technology erweitert USB-3.0-Portfolio - vor 8j 42t 23h 51m

CeBIT 2011: datango fördert Business Excellence - vor 8j 42t 23h 51m

Netzwerker präsentieren ihr erfolgreiches Modell für SAP Business ByDesign - vor 8j 42t 23h 51m

Steuersoftware im Test: Buhl Data wiederholt den Doppelsieg - vor 8j 42t 23h 51m

Positive Bilanz: Mp-tec baut Projektgeschäft erfolgreich aus - vor 8j 42t 23h 51m

Mindfactory AG spendiert Schokolade und CeBIT Freikarten - vor 8j 42t 23h 51m

LG Hamburg sieht 15 Euro Schadensersatz pro Titel als angemessen an

Die Etikettensoftware TFORMer beeindruckt mit fertigen Vorlagen

actinium: Datenanalyse mit mehr Power

SharePoint Optimierung durch MS Project Server

MedConf 2010 - Erste Vorträge sind Online


Copyright 2000-2011 by THECUBE | www.thecube.cc | www.it-academy.cc | www.it-news.cc | Alle Rechte vorbehalten.