» Bits&Bytes
» Bluescreen
» Books
» Bugs
» Business
» Coding
» Diverses
» Hardware
» Kernel-Panic
» Linux
» Mobile
» Science
» Security
» Software
» Web
» Windows
» Wireless


» Über uns
» Impressum
» Rechtliches

» Submit News

» Signup
» Login

» Forum
» Glossar
» Ranking
» Shop

» Help


Puaschitz IT - Individuelle IT-Loesungen

Webauftritt all inkl. zum Bestpreis

Clockin - das individuelle Reservierungssystem


ITN | 19.03.2019 @ 3:03:09 - powered by Puaschitz IT 

Digitaler Journalismus: Ausbildung oder Do-it-Yourself? Pressemeldung

Einführungs-Veranstaltungen zum neuen SAE-Studiengang zeigen Bedarf an strukturierter Ausbildung


veröffentlicht von: Anonymous
am 07-07-2010, 17:11:15 - vor 8j 256t 10h 51m

Quelle: www.sae.edu
Ansichten: 0

Artikel Zum Thema "Digitaler Journalismus: Ausbildung oder Do-it-Yourself?" finden Sie auf www.it-academy.cc!
 Kommentieren
 Druckansicht        


Medien- und Kommunikationsberufe werden in Zukunft ohne digitale Darstellung und Verbreitungsformen nicht vorstellbar sein. Aber sowohl Berufseinsteiger als auch Brancheninsider vermissen noch immer Möglichkeiten, wie sie sich auf die technischen und inhaltlichen Anforderungen der Online-Welt vorbereiten können. Dies ist das Resümee der deutschlandweiten Einführungs- und Informationsveranstaltungen zum neuen Studiengang "Digital Journalism Diploma" von SAE Institute. Die weltweit größte Ausbildungseinrichtung im Bereich Medien hatte in ihren sieben Standorten Interessenten über die Inhalte der im September startenden Ausbildung, die Perspektiven der Berufsbilder rund um den Online-Journalismus und die Anforderungen an die Teilnehmer informiert. Zu dieser ersten Runde des so genannten "Digital Journalism Camp" in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig, Stuttgart und München kamen nicht nur Schulabsolventen und Berufseinsteiger, sondern auch bereits berufstätige Journalisten, Redakteure und Freiberufler, die sich fortbilden möchten. Ausbildungsangebot noch immer Mangelware Das Feedback der zahlreichen Teilnehmer war einstimmig: Wer sich derzeit mit dem Thema Online-Journalismus beschäftigt, ist noch immer größtenteils auf Selbstunterricht und Do-it-Yourself angewiesen. Zwar wird die Online-Welt bereits von Journalistenschulen als zukünftig dominierendes Medium erkannt, aber gerade die technischen Aspekte der damit verbundenen Arbeitsweise kommen entweder noch viel zu kurz oder spielen überhaupt keine Rolle. Genau diese Lücke schließt SAE Institute, denn das Kursangebot "Digital Journalism Diploma" vereint sowohl journalistische als auch technische Themen des Digitalen Journalismus. Matthias Lange, ehemals Chefredakteur der Fachzeitschriften DIGITAL PRODUCTION und MACup und selbst ausgewiesener Experte im Bereich Digitaler Journalismus, will neben diesen handwerklichen Ausbildungsinhalten aber auch auf grundlegende Veränderungen im Bereich der Medienberufe hinweisen: "Bei Berufen im Medienbereich wird es zunehmend wichtiger, sich auch persönlich zu profilieren und mit möglichst umfangreichen Fähigkeiten darzustellen. Redaktionen und Verlage werden in Zukunft nur noch wenige Medienschaffende in Festanstellungen beschäftigen - nicht nur im Print-, sondern auch im Online-Bereich. Daher kommt es für die Mehrheit darauf an, selbst möglichst unabhängig von diesen Plattformen tätig sein zu können. Der SAE Studiengang vermittelt genau diese Expertise." Die Praxis macht den Profi Markenzeichen bei SAE Institute ist die starke Praxisorientierung der Ausbildungsgänge. Dies gilt auch für das "Digital Journalism Diploma" und wird von den Kurs-Interessenten sehr geschätzt. Neben der journalistischen Ausbildung, die auch Themenfelder wie Medienethik oder Vermarktungsformen redaktioneller Inhalte umfassen wird, sind es eben auch die praktischen Bereiche, mit denen der Kurs auf die Online-Welt vorbereitet. Hierzu zählen z.B. die Erstellung von Beiträgen als Pod- oder Videocasts inklusive Bildbearbeitung und Videoschnitt, Auswahl der passenden Formate, Funktionsweisen sozialer Netzwerke und vieles mehr. Eine zweite Runde der Digital Journalism Camp Tour startet im Juli und wird an folgenden Terminen stattfinden: Leipzig - 9. Juli Berlin - 10. Juli Hamburg - 11. Juli München - 8. August Frankfurt - 13. August Köln - 14. August Stuttgart - 15. August Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos. Interessenten können sich unter www.digital-journalism.de anmelden. SAE Institute - Munich Götz Hannemann Bayerwaldstr. 46 81737 München +49 (0)89-1890838 23 www.sae.edu Pressekontakt: Schwartz Public Relations Florian Kestler Sendliger Str. 42A 80331 München fk@schwartzpr.de +49 (0)89 211871-32 http://www.schwartzpr.de



[back to top]

User nicht eingeloggt
Gesamtranking

Autoren:
04645
Artikel:
00815
Glossar:
04116
News:
13564
Userbeiträge:
17409
Queueeinträge:
06271

Serverhersteller Thomas-Krenn.AG meldet weiteres Rekordjahr - vor 8j 41t 4h 27m

MOO stellt neue Programmierschnittstelle (API) zur Verfügung - vor 8j 41t 4h 27m

itacom Mobile wird erweitert um direkten Datenbankzugriff für Smartphones und Tablets - vor 8j 41t 4h 27m

www.foerder-abc.de verbessert Online-Angebot für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen - vor 8j 41t 4h 27m

Zweiplatten-DAS mit Raid-Funktionalität: Buffalo Technology erweitert USB-3.0-Portfolio - vor 8j 41t 4h 27m

CeBIT 2011: datango fördert Business Excellence - vor 8j 41t 4h 27m

Netzwerker präsentieren ihr erfolgreiches Modell für SAP Business ByDesign - vor 8j 41t 4h 27m

Steuersoftware im Test: Buhl Data wiederholt den Doppelsieg - vor 8j 41t 4h 27m

Positive Bilanz: Mp-tec baut Projektgeschäft erfolgreich aus - vor 8j 41t 4h 27m

Mindfactory AG spendiert Schokolade und CeBIT Freikarten - vor 8j 41t 4h 27m

LG Hamburg sieht 15 Euro Schadensersatz pro Titel als angemessen an

Die Etikettensoftware TFORMer beeindruckt mit fertigen Vorlagen

actinium: Datenanalyse mit mehr Power

SharePoint Optimierung durch MS Project Server

MedConf 2010 - Erste Vorträge sind Online


Copyright 2000-2011 by THECUBE | www.thecube.cc | www.it-academy.cc | www.it-news.cc | Alle Rechte vorbehalten.