» Bits&Bytes
» Bluescreen
» Books
» Bugs
» Business
» Coding
» Diverses
» Hardware
» Kernel-Panic
» Linux
» Mobile
» Science
» Security
» Software
» Web
» Windows
» Wireless


» Über uns
» Impressum
» Rechtliches

» Submit News

» Signup
» Login

» Forum
» Glossar
» Ranking
» Shop

» Help


Puaschitz IT - Individuelle IT-Loesungen

Webauftritt all inkl. zum Bestpreis

Clockin - das individuelle Reservierungssystem


ITN | 27.05.2019 @ 7:57:08 - powered by Puaschitz IT 

Ist das klassische RAID am Ende? Pressemeldung

Lange Rebuild-Zeiten machen RAID-Technologie zum Problem


veröffentlicht von: Anonymous
am 18-10-2010, 21:43:38 - vor 8j 222t 10h 13m

Quelle: www.speicherguide.de
Ansichten: 0

Artikel Zum Thema "Ist das klassische RAID am Ende?" finden Sie auf www.it-academy.cc!
 Kommentieren
 Druckansicht        


Miesbach, den 08.10.2010 - Der Vorteil wachsender Festplattenkapazitäten zu immer günstigeren Preisen wird zum Nachteil im Festplattenverbund. Zwar gibt es für RAID (redundant array of independent disks oder auch redundant array of inexpensive disks) derzeit keine wirkliche Alternative. Denn nur RAID in seinen verschiedenen Implementierung verhindert den kompletten Datenverlust bei Ausfall einer Platte. Doch mit den Kapazitäten wachsen die Wiederherstellungszeiten bei einem tatsächliche Plattenausfall. So erreichte in der aktuellen Woche Doc. tec. Storage, technischer Experte des Storage-Magazins speicherguide.de, diese Leseranfrage: »Ein TByte, zwei Tbyte, demnächst wird es Laufwerke mit drei, vier oder mehr TByte Speicherplatz geben. Schon heute dauert die Wiederherstellung einer ausgefallenen Festplatte unter RAID 5 oder RAID 6 zwischen einem und zwei Tagen. Da sich die Schnittstellen auf absehbare Zeit nicht ändern werden - wie sollen wir in Zukunft mit drei oder vier Tagen Wiederherstellungszeit umgehen? Die »klassischen« RAID-Lösungen können hier doch nicht mehr helfen, oder?« Welchen Rat Doc. tec. Storage für diese Problematik hat und welche Lösungen er vorschlägt erfahren Sie in der aktuellen Kolumne: http://www.speicherguide.de/shortUrl.asp?id=708 Doc. tec. Storage beantwortet jeden Freitag alle Ihre technischen Fragen zu Storage, die Sie schon immer stellen wollten, aber noch nie zu stellen wagten. Mehr Fragen und Antworten hier: http://www.speicherguide.de/shortUrl.asp?id=202 speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer Karl Fröhlich Auf der Vogelwiese 1 81375 München presse@speicherguide.de 089/740 03 99 http://www.speicherguide.de



[back to top]

User nicht eingeloggt
Gesamtranking

Autoren:
04652
Artikel:
00815
Glossar:
04116
News:
13564
Userbeiträge:
17409
Queueeinträge:
06276

Serverhersteller Thomas-Krenn.AG meldet weiteres Rekordjahr - vor 8j 110t 8h 21m

MOO stellt neue Programmierschnittstelle (API) zur Verfügung - vor 8j 110t 8h 21m

itacom Mobile wird erweitert um direkten Datenbankzugriff für Smartphones und Tablets - vor 8j 110t 8h 21m

www.foerder-abc.de verbessert Online-Angebot für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen - vor 8j 110t 8h 21m

Zweiplatten-DAS mit Raid-Funktionalität: Buffalo Technology erweitert USB-3.0-Portfolio - vor 8j 110t 8h 21m

CeBIT 2011: datango fördert Business Excellence - vor 8j 110t 8h 21m

Netzwerker präsentieren ihr erfolgreiches Modell für SAP Business ByDesign - vor 8j 110t 8h 21m

Steuersoftware im Test: Buhl Data wiederholt den Doppelsieg - vor 8j 110t 8h 21m

Positive Bilanz: Mp-tec baut Projektgeschäft erfolgreich aus - vor 8j 110t 8h 21m

Mindfactory AG spendiert Schokolade und CeBIT Freikarten - vor 8j 110t 8h 21m

LG Hamburg sieht 15 Euro Schadensersatz pro Titel als angemessen an

Die Etikettensoftware TFORMer beeindruckt mit fertigen Vorlagen

actinium: Datenanalyse mit mehr Power

SharePoint Optimierung durch MS Project Server

MedConf 2010 - Erste Vorträge sind Online


Copyright 2000-2011 by THECUBE | www.thecube.cc | www.it-academy.cc | www.it-news.cc | Alle Rechte vorbehalten.