» Bits&Bytes
» Bluescreen
» Books
» Bugs
» Business
» Coding
» Diverses
» Hardware
» Kernel-Panic
» Linux
» Mobile
» Science
» Security
» Software
» Web
» Windows
» Wireless


» Über uns
» Impressum
» Rechtliches

» Submit News

» Signup
» Login

» Forum
» Glossar
» Ranking
» Shop

» Help


Puaschitz IT - Individuelle IT-Loesungen

Webauftritt all inkl. zum Bestpreis

Clockin - das individuelle Reservierungssystem


ITN | 24.09.2017 @ 1:35:10 - powered by Puaschitz IT 

Automatisierte Qualitätssicherung von mehrsprachigem Content Pressemeldung

Am Rande der CeBIT haben das IAI und across Systems eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Inhalt der Zusammenarbeit sind Schnittstellen zwischen dem Authoring-Tool CLAT und dem Übersetzungs-Management-System von across. Durch die Integration beider Technologien kann die Qualitätsprüfung von umfangreichen Texten automatisiert und nahtlos in die Erstellung bzw. -übersetzung zum Beispiel von mehrsprachigen Handbüchern oder Produktkatalogen eingebunden werden.


veröffentlicht von: dreamer
am 06-03-2008, 19:18:29 - vor 9j 203t 5h 16m

Quelle: Dailynet.de
Ansichten: 81

Artikel Zum Thema "Automatisierte Qualitätssicherung von mehrsprachigem Content" finden Sie auf www.it-academy.cc!
 Kommentieren
 Druckansicht        


Technologiepartnerschaft von IAI und across integriert regelbasierte Qualitätssicherung von Texten und professionelles Übersetzungsmanagement

Am Rande der CeBIT haben das IAI und across Systems eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Inhalt der Zusammenarbeit sind Schnittstellen zwischen dem Authoring-Tool CLAT und dem Übersetzungs-Management-System von across. Durch die Integration beider Technologien kann die Qualitätsprüfung von umfangreichen Texten automatisiert und nahtlos in die Erstellung bzw. -übersetzung zum Beispiel von mehrsprachigen Handbüchern oder Produktkatalogen eingebunden werden.

CLAT (Controlled Language Authoring Tool) vom IAI (Institut für Angewandte Informationsforschung an der Universität des Saarlandes) ermöglicht die Qualitätsprüfung von Texten, zum Beispiel im Hinblick auf die Einhaltung grammatikalischer Regeln oder die Beachtung terminologischer Konventionen. CLAT ist ein führendes Werkzeug in diesem Bereich und basiert auf der gleichen Technologie wie der durch den Brockhaus-Verlag vertriebene preisgekrönte "DUDEN Korrektor". Auch die Übereinstimmung eines Textes mit firmenspezifischen Vorgaben, zum Beispiel zum Corporate Wording, kann CLAT automatisiert prüfen. Dadurch entfällt der manuelle Abgleich mit internen Style Guides.

Dagegen ist der Language Server von across Systems eine Softwareplattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er beinhaltet – neben einem Translation Memory und Terminologiesystem – unter anderem auch Komponenten zu Projektmanagement und Workflowsteuerung. Industrieunternehmen und Sprachdienstleister nutzen den across Language Server gleichermaßen, beispielsweise für die Erstellung und Übersetzung von Handbüchern, Produktkatalogen oder anderen Dokumenten in mehreren Sprachen. Dabei ist die Qualitätssicherung von Ausgangstext und Übersetzungen eine wichtige Komponente, die durch den regelbasierten Ansatz von CLAT optimal ergänzt wird.

"Mit unserer Technologie realisieren wir eine durchgängige 'linguistische Supply Chain', von der Quelltexterstellung im Unternehmen über die Übersetzung bei externen Dienstleistern bis hin zur Freigabe durch die jeweiligen Fachabteilungen. Offene Schnittstellen und die Integration korrespondierender Applikationen sind Teil dieses Konzeptes," erklärt across Geschäftsführer Niko Henschen. "Wir freuen uns, dass dank der Partnerschaft mit dem IAI unsere Kunden nun auch die regelbasierte Qualitätssicherung der Texte in ihre 'linguistische Supply Chain' integrieren können."

IAI-Geschäftsführer Professor Johann Haller ergänzt: "Die größten Potenziale, um die Effizienz bei der Erstellung und Übersetzung umfangreicher Texte zu steigern, liegen heute in der Automatisierung von Prozessen. Hier gehört der across Language Server zu den führenden Werkzeugen. Deshalb haben wir uns für across als strategischen Partner entschieden. Die Integration der linguistischen Intelligenz unserer CLAT-Produkte in einen nahtlosen Workflow ist ein klarer Mehrwert für unsere Kunden." Über das IAI

Das IAI bringt linguistische Forschung in die Anwendung. Die Grundidee dieses ‚Technologietransfers’ führte vor mehr als 20 Jahren zur Gründung der GFAI (Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Informationsforschung an der Universität des Saarlandes). Das IAI (Institut der GFAI e.V. an der Universität des Saarlandes) hat sich auf dem Gebiet der maschinellen Verarbeitung geschriebener Sprache einen internationalen Ruf erworben.

Technologien des IAI sorgen wir für fehlerfreie und qualitativ hochwertige Texte. Sie erhöhen die sprachliche Kompetenz und verbessern das Informationsmanagement in Unternehmen.

Am bekanntesten sind die IAI Software-Werkzeuge zur Rechtschreib- und Grammatikprüfung von Textdokumenten, die gegenüber den derzeit auf dem Markt verfügbaren Systemen eine weitaus größere linguistische Intelligenz aufweisen (DUDEN Korrektor). Maßgeschneiderte Lösungen zur Terminologie-, Konsistenz- und Stilprüfung werden zur Sicherung der Sprachqualität in vielen Unternehmen weltweit eingesetzt (CLAT).

Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt des IAI ist die Inhaltserschließung von Textdokumenten und deren Klassifizierung sowie der Einsatz dieser Technologien für die Markt- und Meinungsanalyse von Internet-Information. Mehr unter www.iai-sb.de

Pressekontakt IAI:
IAI
Thomas Wolff
Vertrieb und Unternehmenskommunikation
Phone: +49 681 38951-33
Fax: +49 681 38951-40
presse@iai-sb.de
www.iai-sb.de

Leserkontakt IAI:
Phone: +49 681 38951-33
info@iai-sb.de
Verantwortlicher Pressekontakt:

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Tel.: 0451 88199-12
Fax: 0451 88199-29 BuS@goodnews.de



[back to top]

User nicht eingeloggt
Gesamtranking

Autoren:
04508
Artikel:
00815
Glossar:
04116
News:
13565
Userbeiträge:
17404
Queueeinträge:
06245

Serverhersteller Thomas-Krenn.AG meldet weiteres Rekordjahr - vor 6j 230t 1h 59m

MOO stellt neue Programmierschnittstelle (API) zur Verfügung - vor 6j 230t 1h 59m

itacom Mobile wird erweitert um direkten Datenbankzugriff für Smartphones und Tablets - vor 6j 230t 1h 59m

www.foerder-abc.de verbessert Online-Angebot für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen - vor 6j 230t 1h 59m

Zweiplatten-DAS mit Raid-Funktionalität: Buffalo Technology erweitert USB-3.0-Portfolio - vor 6j 230t 1h 59m

CeBIT 2011: datango fördert Business Excellence - vor 6j 230t 1h 59m

Netzwerker präsentieren ihr erfolgreiches Modell für SAP Business ByDesign - vor 6j 230t 1h 59m

Steuersoftware im Test: Buhl Data wiederholt den Doppelsieg - vor 6j 230t 1h 59m

Positive Bilanz: Mp-tec baut Projektgeschäft erfolgreich aus - vor 6j 230t 1h 59m

Mindfactory AG spendiert Schokolade und CeBIT Freikarten - vor 6j 230t 1h 59m

LG Hamburg sieht 15 Euro Schadensersatz pro Titel als angemessen an

Die Etikettensoftware TFORMer beeindruckt mit fertigen Vorlagen

actinium: Datenanalyse mit mehr Power

SharePoint Optimierung durch MS Project Server

MedConf 2010 - Erste Vorträge sind Online


Copyright 2000-2011 by THECUBE | www.thecube.cc | www.it-academy.cc | www.it-news.cc | Alle Rechte vorbehalten.