» Bits&Bytes
» Bluescreen
» Books
» Bugs
» Business
» Coding
» Diverses
» Hardware
» Kernel-Panic
» Linux
» Mobile
» Science
» Security
» Software
» Web
» Windows
» Wireless


» Über uns
» Impressum
» Rechtliches

» Submit News

» Signup
» Login

» Forum
» Glossar
» Ranking
» Shop

» Help


Puaschitz IT - Individuelle IT-Loesungen

Webauftritt all inkl. zum Bestpreis

Clockin - das individuelle Reservierungssystem


ITN | 19.02.2019 @ 17:34:24 - powered by Puaschitz IT 

72% aller Unternehmensnetze mit Malware infiziert Pressemeldung

Mit der "Infected or Not?" Kampagne möchte Panda auf die aktuelle Bedrohungssituation aufmerksam machen und Computer-Nutzern die Möglichkeit geben, ihre Systeme kostenfrei nach jeder Art von Malware zu scannen


veröffentlicht von: picard
am 16-04-2008, 23:15:21 - vor 10j 310t 19h 19m

Quelle: www.pandasecurity.com
Ansichten: 52

Artikel Zum Thema "72% aller Unternehmensnetze mit Malware infiziert " finden Sie auf www.it-academy.cc!
 Kommentieren
 Druckansicht        


Duisburg, 16.04.2008

Eine repräsentative Studie von Panda Security mit 1,5 Millionen Computer-Nutzern hat ergeben, dass 72% aller Unternehmensnetzwerke und 23% aller Einzelplatz-PC's trotz installierter und aktualisierter Sicherheitslösung mit Malware infiziert sind. Diese Daten bestätigen, dass traditionelle Sicherheitslösungen bei der hohen Anzahl der täglich neu erscheinenden Schadprogramme nicht länger zuverlässig schützen und Anwender sich des Gefahrenpotentials nicht bewusst sind.

Malware-freie Netzwerke nehmen automatisch an Verlosung von 5.000,- Euro teil: Mit der Kampagne Infected or Not (http://www.infectedornot.com) will Panda Security auf diese Situation aufmerksam machen. Sowohl Privat-User als auch Unternehmen erhalten im Rahmen dieser Initiative die Möglichkeit ihr System einem Gratis-Scan zu unterziehen und Aufschlüsse über den tatsächlichen Sicherheitslevel zu erhalten. Eine Datenbank mit über 11 Millionen Malware-Samples sorgt für eine erhöhte Erkennungskapazität und somit für einen höheren Sicherheitsstatus. Zudem kann jeder Teilnehmer, bei dem der Panda Scan keine neuen Schädlinge aufdeckt, attraktive Preise gewinnen: Einzelplatz-Nutzer nehmen an einer Verlosung von iPhones teil. Unter den Eigentümern von sauberen Netzwerken werden 5.000,- Euro verlost.

"Viele Anwender und IT Manager glauben, dass alle Sicherheitslösungen gleich gut schützen und schon allein die Installation einer einfachen Antivirenlösung effiziente Sicherheit bietet. Die Wirklichkeit sieht allerdings ganz anders aus: Aufgrund der rasanten Malware-Entwicklung bietet eine herkömmliche Antiviren-Lösung nur beschränkt Schutz", erklärt Mathieu Brignone, Chief Marketing Officer bei Panda Security. "Diese Computer-User laufen Gefahr, dass vertrauliche Daten entwendet und ihre Identität übernommen wird oder Informationen über Kreditkarten und Bankkonten missbraucht werden."

"Collective Intelligence" garantiert deutlich höhere Malware-Erkennungsraten: Die Lösung von Panda Security heißt "Collective Intelligence". Mit dieser Technologie haben Panda Nutzer die Möglichkeit in Echtzeit Daten an ein Panda Server Kollektiv zu übertragen - automatisch oder konfigurierbar. Dort finden neueste Scan-Technologien Anwendung, die auf einzelnen Systemen aufgrund der Intensität der Rechenleistung nicht angewendet werden können. Deutlich höhere Erkennungsraten sind garantiert.

100.000.000 analysierte Programme und 11.000.000 Malware-Samples: Zurzeit umfasst das Panda Security Collective Intelligence Netzwerk vier Millionen Computer. Die dort erfassten Daten setzen sich aus 11 Millionen Malware Samples und über 100 Millionen analysierten Programmen zusammen. Mehr als 94% der im vergangenen Jahr von den PandaLabs analysierten neuen Gefahren konnten dank der Collective Intelligence identifiziert werden. Momentan entspricht die Malware Datenbank des Systems mehreren Hundert Millionen Bytes. "Dieses Modell stellt sicher, dass Panda Lösungen mehr als andere Sicherheitsprodukte identifizieren", so Mathieu Brignone.

Weitere Informationen und Bildmaterial bei:

Margarita Mitroussi
Presse und PR
Panda Security
by(data AG
Dr.-Detlef-Karsten-Rohwedder-Str. 17
47228 Duisburg
Tel.: +49 (0)2065 / 961-320
Fax: +49 (0)2065 / 961-195
E-Mail: Margarita.Mitroussi@panda-software.de
Web: www.panda-software.de / www.pandasecurity.com



[back to top]

User nicht eingeloggt
Gesamtranking

Autoren:
04612
Artikel:
00815
Glossar:
04116
News:
13564
Userbeiträge:
17408
Queueeinträge:
06268

Serverhersteller Thomas-Krenn.AG meldet weiteres Rekordjahr - vor 8j 13t 18h 59m

MOO stellt neue Programmierschnittstelle (API) zur Verfügung - vor 8j 13t 18h 59m

itacom Mobile wird erweitert um direkten Datenbankzugriff für Smartphones und Tablets - vor 8j 13t 18h 59m

www.foerder-abc.de verbessert Online-Angebot für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen - vor 8j 13t 18h 59m

Zweiplatten-DAS mit Raid-Funktionalität: Buffalo Technology erweitert USB-3.0-Portfolio - vor 8j 13t 18h 59m

CeBIT 2011: datango fördert Business Excellence - vor 8j 13t 18h 59m

Netzwerker präsentieren ihr erfolgreiches Modell für SAP Business ByDesign - vor 8j 13t 18h 59m

Steuersoftware im Test: Buhl Data wiederholt den Doppelsieg - vor 8j 13t 18h 59m

Positive Bilanz: Mp-tec baut Projektgeschäft erfolgreich aus - vor 8j 13t 18h 59m

Mindfactory AG spendiert Schokolade und CeBIT Freikarten - vor 8j 13t 18h 59m

LG Hamburg sieht 15 Euro Schadensersatz pro Titel als angemessen an

Die Etikettensoftware TFORMer beeindruckt mit fertigen Vorlagen

actinium: Datenanalyse mit mehr Power

SharePoint Optimierung durch MS Project Server

MedConf 2010 - Erste Vorträge sind Online


Copyright 2000-2011 by THECUBE | www.thecube.cc | www.it-academy.cc | www.it-news.cc | Alle Rechte vorbehalten.